Spee-Cup in Genthin

Am 08.09.2019 fand in Genthin die Deutsche Meisterschaft im Teamzeitfahren statt. Der Genthiner RC66 hatte wie bereits in den letzten Jahren ein gut organisiertes Rennen auf die Beine gestellt.

Bevor jedoch die begehrten Titel vergeben wurden, konnten sich die jüngsten Fahrer des Landesverbandes präsentieren. Unter realen DM-Bedingungen ging es also zunächst für unsere beiden U13er von der Rampe auf die Strecke. Hanna startete mit ihrer Partnerin Amy vom RSV Lutherstadt Wittenberg. Tobias kämpfte zusammen mit Kai vom Harzer RSC Wernigerode um die beste Zeit. Am Ende lagen Kai und Tobias auf Platz 3, Amy und Hanna auf Platz 5. Alle konnten somit schon ein paar Erfahrungen sammeln und hatten bei diesem besonderen Rennen ihren Spass.

Hanna und Amy
Tobias und Kai

Im Anschluss begannen die Starts in der AK U15. Hier startete Valentino zusammen mit Marc (RSV Lutherstadt Wittenberg), Moritz (Harzer RSC Wernigerode) und Sven (SV GW Piesteritz) im Sachsen-Anhalt-Vierer. Betreut wurden sie vom Sportlichen Leiter Mario Schlüter (RSV Lutherstadt Wittenberg). Nachdem die Startreihenfolge verändert wurde klappte das Zusammenspiel offenbar schon besser als noch vor kurzem bei der kids-tour. Dennoch reichte die Zeit von 31:18,97 min nur für den 18. Platz. Hier ist noch viel Luft nach oben. In Zukunft müssen hier die Vereine der Sportler noch enger zusammenarbeiten.