Die Rennsaison ist eröffnet!

Am 29./30.05.2021 startete Tobias in Hausach. Hier sein Bericht:

„Am Wochenende fuhr ich mein erstes „richtiges“ MTB-Rennen. Es war der erste Lauf des Schwarzwälder MTB-Cups, der gleichzeitig als Bundessichtungsrennen in der U15 in Hausach im Kinzigtal ausgetragen wurde. Die Veranstaltung war extrem stark besetzt.

Auf dem technisch anspruchsvollsten Stück der Strecke fanden am Samstag zwei Downhill-Läufe (Slalom) statt. Diese Ergebnisse ergaben dann die Startreihenfolge für das Rennen am Sonntag. Ich sicherte mir hier Startplatz 30 (von 84).

Das heutige Cross-Country-Rennen lief über insgesamt 4 Runden (gute 50 Minuten). Nach einem sehr hektischen Start konnte ich gut meinen Rhythmus finden und sicherte mir am Ende Platz 19. Da ich meine MTB-Leistung bisher nicht einschätzen konnte, bin ich mit meinem Ergebnis aktuell zufrieden. Für mich war es ein anstrengendes aber geiles Wochenende.“

Crossrennen in Blankenfelde und Grimma

Am 11.10.2020 startete Tobias in Blankenfelde erfolgreich in die Shop4Cross-Serie. Trotz zweier Stürze konnte er sich immer wieder an die beiden Führenden herankämpfen und sich am Ende den 3. Platz sichern.

Hanna startete am selben Tag in Grimma zum 10. Radcross im Stadtwald. Als Losfee hatte sie kein Glück und versetzte sich quasi selbst auf den letzten Startplatz. Im Rennen lief es zunächst gut und sie blieb auf Augenhöhe mit der weiblichen Konkurrenz. Im weiteren Rennverlauf zeigte sich jedoch, dass sie mit einigen Streckenabschnitten ihre Schwierigkeiten hatte, so dass sie noch etwas Boden verlor. Am Ende Platz 15 und drittschnellstes Mädchen (von 4 Starterinnen).

Harry & Valentino bei der Erzgebirgstour

Vom 10.-12.07.2020 wurde in Sachsen die 15. Erzgebirgstour ausgetragen. Unsere Vereinsmitglieder Harry Kühnelt (Masters) und Valentino Bidmon (U17) waren dabei. Harry fasste die 3 Renntage so zusammen:

„Die bisher schwerste und bestbesetzte Tour. Valentino fährt eine überragende 1. Etappe. Auf der 2. Etappe muss er grausig leiden und Lehrgeld bezahlen. Die 3. Etappe (20 Runden Sachsenring) fährt er sehr ordentlich zu Ende und fängt sich wieder. Hohe Belastung, viele wichtige Rennkilometer und jede Menge gelernt. Am Ende in der Nachwuchswertung Platz 30 hinter dem fast kompletten U19 BDR-Kader. Auch ich bin letztlich zufrieden und kann am Ende feststellen: „…also Sachsenring kann ich.“ Heute mal mit den ganz großen Jungs schön um die Ecken gerast.“

Alle Ergebnisse unter: www.erzgebirgstour.de

Abradeln „Rein in den Fläming“

Am Sonntag 20.10.2019 hieß es „Rein in den Fläming“. Gemeinsam wurde die Straßensaison 2019 mit einer Tour in den Fläming beendet. Treffpunkt war der „Radprofi“ in der Zerbster Straße. Über Hundeluft führte dann der Weg nach Raben. Hier konnten koffeinhaltige Getränke getankt und Kohlenhydrate mit Streuseln zu sich genommen werden. Anschließend ging es über Cobbelsdorf wieder Richtung Dessau. Die Sonne behielt die ganze Zeit die Oberhand, die Stimmung war gut. Schön wars.