Biehler Cross Challenge – Radibor

Am 27.10.2019 starteten unsere beiden Racer Valentino und Tobias mit dem ersten Lauf der Biehler Cross Callenge in Radibor in die Cross-Saison! Für beide Fahrer unseres „DRC Radprofi Teams“ war es das erste Rennen in der neuen Altersklasse (Valentino U17, Tobias U15). Die Starterfelder waren gut besetzt (jeweils über 30 Starter), so dass beide mit starker Konkurrenz zu kämpfen hatten. Auch die Strecke war sehr anspruchsvoll aber bestens präpariert. Dank an den ausrichtenden RSV Bautzen!

Tobias und Valentino haben sich gut ins Renngeschehen eingefügt und konnten den Wettkampf jeweils im vorderen Mittelfeld (beide Platz 13) beenden. Glückwunsch zu den Leistungen. Wir sind gespannt auf die nächsten Läufe in Erfurt und Dornburg am kommenden Wochenende.

Kriterium Osterburg / Siegerehrung Nachwuchscup

Am vergangenen Sonntag konnten unsere 3 Racer Hanna, Tobias und Valentino mit dem Rennen in Osterburg eine erfolgreiche Straßensaison abschließen.

Hanna fuhr ein solides Rennen in der „Mädchengruppe“ und beendete auf Rang 5. Tobias fuhr, wie schon in den letzten Wochen, ganz vorne mit und erkämpfte sich in den Wertungen einige Punkte. Am Ende hieß es für ihn Platz 3.
Valentino zeigte eine grandiose Leistung. Jederzeit kontrollierte er das Renngeschehen und gewann mit viel Überblick und Sprintstärke alle Wertungen und somit das Rennen.

In der Gesamtwertung des Fahrrad Magdeburg Nachwuchscups (Sachsen-Anhalt) konnten die Fahrer vom DRC-Radprofi-Team folgende Platzierungen belegen: Fabienne (U13w) Platz 7, Hanna (U13w) Platz 5, Tobias (U13m) Platz 3, Linus (U15m) Platz 11 und Valentino (U15m) Platz 2. Dabei zeigte insbesondere Valentino über den Saisonverlauf eine konstant gute Leistung, zum Schluss sogar noch mit steigender Tendenz. Auch Tobias lag meist ganz vorne und schaffte es als einziger die Osterweddinger Phalanx gelegentlich zu durchbrechen. Nur die Athletik war nicht seine Stärke. Hanna startete gut in die Saison und trumpfte am Anfang stark auf. Im Sommer war aber irgendwie die Luft raus. Alle drei haben an großen Rundfahrten im Team des Landesverbandes erfolgreich teilgenommen. Fabienne hat ihr Talent schon mal durchblicken lassen, aber stand letztlich zu selten am Start. Linus hat leider keinen dauerhaften Gefallen am Radsport gefunden. Mit seinem Sieg beim Athletiktest hat er aber keine Zweifel hinterlassen was in ihm steckt.

Insgesamt eine tolle Saison für unsere kleine Truppe. Fortsetzung folgt!

Deponierennen Lochau

Unsere U13er Hanna und Tobias fuhren am 16.09.2019 zur Landesmeisterschaft Straße auf die Deponie Lochau. Hier galt es auf der anspruchsvollen Runde mit dem finalen Anstieg die besten Straßenrenner des Landes zu ermitteln.

Tobias konnte sich wieder in der Spitzengruppe festsetzen und zeigte, dass er mittlerweile auch mit längeren Anstiegen klar kommt. Am Ende Platz 3, obwohl beim Zielsprint das große Kettenblatt streikte! Die „Mädchengruppe“ fuhr diesmal nicht zusammen, sondern in Sichtweite hintereinander. Hanna in der Mitte konnte trotz aller Anstrengungen nichts an der Reihenfolge ändern. So blieb im Ergebnis ein guter 3. Platz .

Herzlichen Glückwunsch ihr beiden! Mehr Fotos in der Galerie.

Großer Preis der Parkstadt Wörlitz

Heute vertraten Fabienne, Hanna, Tobias (U13) und Valentino (U15) den DRC beim Großen Preis der Parkstadt Wörlitz. Das Rennen fand wieder auf der Strecke in der Angergasse statt, d.h. eine lange Gerade und zwei Spitzkehren. Das Wetter zeigte sich noch mal von seiner besten Seite, so dass wir das Erwärmungsprogramm auf dem Radweg zur Fähre Coswig absolvieren konnten.

Im Rennen der U13 fuhr Tobias von Anfang an in der Spitzengruppe. Hanna fand sich in einer 3er-Mädchen-Gruppe wieder. Hinter dieser fuhr mit einigem Abstand Fabienne. An dieser Konstellation änderte sich im Rennverlauf nix mehr. Tobias fuhr mit Platz 3 aufs Podium. Hanna erreichte Platz 10, Fabienne Platz 12.

Fabienne
Tobias (oranger Helm)
Hanna (links)

Das Rennen der U15 wurde als Kriterium ausgetragen. Hier setzte sich Valentino zusammen mit Moritz vom HRSC Wernigerode schon früh vom Feld ab. Sie teilten die Wertungspunkte unter sich auf und verschoben somit die Entscheidung auf den finalen Zielsprint. Zwischenzeitlich schafften sie noch einen Rundengewinn. Am Ende konnte Valentino seine guten Sprintfähigkeiten ausspielen und entschied das Rennen für sich!

Valentino (links)

Spee-Cup in Genthin

Am 08.09.2019 fand in Genthin die Deutsche Meisterschaft im Teamzeitfahren statt. Der Genthiner RC66 hatte wie bereits in den letzten Jahren ein gut organisiertes Rennen auf die Beine gestellt.

Bevor jedoch die begehrten Titel vergeben wurden, konnten sich die jüngsten Fahrer des Landesverbandes präsentieren. Unter realen DM-Bedingungen ging es also zunächst für unsere beiden U13er von der Rampe auf die Strecke. Hanna startete mit ihrer Partnerin Amy vom RSV Lutherstadt Wittenberg. Tobias kämpfte zusammen mit Kai vom Harzer RSC Wernigerode um die beste Zeit. Am Ende lagen Kai und Tobias auf Platz 3, Amy und Hanna auf Platz 5. Alle konnten somit schon ein paar Erfahrungen sammeln und hatten bei diesem besonderen Rennen ihren Spass.

Hanna und Amy
Tobias und Kai

Im Anschluss begannen die Starts in der AK U15. Hier startete Valentino zusammen mit Marc (RSV Lutherstadt Wittenberg), Moritz (Harzer RSC Wernigerode) und Sven (SV GW Piesteritz) im Sachsen-Anhalt-Vierer. Betreut wurden sie vom Sportlichen Leiter Mario Schlüter (RSV Lutherstadt Wittenberg). Nachdem die Startreihenfolge verändert wurde klappte das Zusammenspiel offenbar schon besser als noch vor kurzem bei der kids-tour. Dennoch reichte die Zeit von 31:18,97 min nur für den 18. Platz. Hier ist noch viel Luft nach oben. In Zukunft müssen hier die Vereine der Sportler noch enger zusammenarbeiten.

Kriterium in Oschersleben

Kriterium vom Magdeburger Sportverein 90 e. V. am 08.09.2019 in Oschersleben.
Unser Vereinsmitglied Harry Kühnelt belegt Platz 2 und ist damit bester Master Fahrer hinter dem Juniorenfahrer.

Harry (links) bei der Siegerehrung

Nach 20 Runden und einer Fahrzeit von 01:07:06 fuhr Harry mit der Spitze ins Ziel und verpasste nur knapp den Sieg. Wieder eine top Leistung Harry 💪🏽

Internationale kids-tour Berlin vom 30.08.-01.09.2019

Valentino

Am vergangenen Wochenende traten unsere Vereinsmitglieder Valentino (U15) und Tobias (U13) bei der kids-tour im Team des Landesverbandes Sachsen-Anhalt in die Pedale.

Teilnehmer des Landesverbandes

Hier eine kurze Zusammenfassung:
Am Freitag startete die 1. Etappe als Einzelzeitfahren über 10km. Tobias erreichte mit einer Zeit von 18:04 min:s den 65sten Platz (von 104). Valentino absolvierte dieselbe Strecke in einer Zeit von 15:59 und belegte damit Platz 62 (von 94).

Tobias


Am Samstagvormittag galt es dann die Leistung auch mit den Teammittgliedern zu koordinieren: Das Mannschaftszeitfahren über 10,4 km stand auf dem Programm. Hier zeigte die U13er Mannschaft wie es geht. Das Zusammenspiel funktionierte, gemeinsam kamen alle ins Ziel. Mit einer Zeit von 16:30 min schrammten sie nur 10 s am Podium vorbei! Die U15-Fahrer rollten dagegen nur zu dritt über den Zielstrich. Mit einer Zeit von 15:25 min belegten sie den 18ten Platz.


Am Nachmittag startete dann die dritte Etappe – das Straßenrennen über 20,8 km bzw. 41,6 km. Hier fuhr Tobias im vorderen Teil des Feldes und erreichte am Ende Platz 57 (von 102). Auch Valentino fuhr im Rennen der U15 relativ weit vorne als sich beim Zielsprint ein schwerer Sturz ereignete. Er konnte jedoch schnell reagieren, über die Wiese ausweichen und das Rennen unbeschadet beenden – als 27ster.


Am Sonntag wurde die letzte Etappe auf einem 2,9 km langen Rundkurs in Marzahn-Hellersdorf ausgetragen. Die U13 hatte 8 Runden, die U15 ganze 15 Runden zu absolvieren. Beide zeigten in den jeweils sehr schnell gefahrenen Rennen eine solide Leistung und kamen im Hauptfeld ins Ziel. Valentino: Platz 51, Tobias Platz 55.
In der Gesamtwertung lag Tobias mit Platz 31 weit vorn, Valentino war in der U15 mit Platz 50 der beste Fahrer des Landesverbandes